Homepage
1     2     3

Homepage 3
Aktuelles
Opferfonds
Wiedergutmachung
Presse-TV-Video
Erinnerung wahren
Blick - Tellerrand 9
Webmaster privat
FremdbeitrÀge
BĂŒcher - Rezensionen
Weihnachtsgruß 2015
Weihnachtsgruß 2014
Aktuelles - Rund ums Thema Heimerziehung

Aktualisierungen

Aktuelles

15.02.15

FilmankĂŒndigung

Opferfonds

17.01.15

FĂŒr behinderte Opfer

Presse-TV-Video

15.01.15

10 Jahre FAG JHH 2006

Blick - Tellerrand 9

14.04.2016

Diakonie Aprath-Brief Blogger

FremdbeitrÀge

09.02.2016

SchÀfer: Medikamententests

Webmaster privat

14.05.2016

”Ein Schwein als Schwein”

Wiedergutmachung

20.03.16

Wie lange mĂŒss.Opfer warten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressemitteilung:

10 Jahre „Freie Arbeitsgruppe JHH 2006“ - kein Grund zur Freude
Verbrechen und Mißhandlungen behinderter Kinder in Volmarstein in den Nachkriegsjahrzehnten
Mit einer LĂŒge fing alles an. ...
pdf hier klicken

Wie lange muten Staat, LĂ€nder und Kirchen den Opfern weiteres Warten auf Opferhilfe zu?
hier klicken

25:01:2015 Brief an LandschaftsverbÀnde:
Bitte teilen Sie uns mit, ob der LVR in Anerkenntnis seines Versagens dazu bereit ist, fĂŒr die Opfer des Johanna-Helenen-Heims endlich erste Leistungen zu erbringen, bevor kein Opfer mehr lebt.
hier klicken

"VON JETZT AN KEIN ZURÜCK" - KINOFILM ĂŒber die damalige Heimerziehung
"VON JETZT AN KEIN ZURÜCK" entstand auf der Basis von GesprĂ€chen mit Opfern und TĂ€tern. Konkret werden die ZustĂ€nde im berĂŒchtigten Heim der Diakonie “Freistatt” und in einem katholischen MĂ€dchenheim der sog. "Barmherzigen Schwestern" exemplarisch gezeigt. Der Film beginnt im Jahr 1967 und endet 1977.
http://
jacobsmeinung.over-blog.com/2015/02/von -jetzt-an-kein-zuruck-kinofilm-uber-die-damalige- heimerziehung.html

FREISTATT Ein Film von Marc Brummund Kinostart: 25.06.2015

Siehe Blick ĂŒber den Tellerrand 9

2016: Zahlungen an Behinderte Heimopfer
Das ThĂŒringer Sozialministerium teilt mit, dass es 2016 Zahlungen fĂŒr Opfer der Behindertenhilfe und Zwangseingewiesener in die Psychiatrie geben soll. Wann, ist offen.
Mehr unter
“Wiedergutmachung”

regensburg-digital.de befasst sich mit der Gewalt an den Regensburger Domspatzen und den Vertuschungsversuchen der Katholischen Kirche.         lesenswert!

Direktlink zur HP-Seite:
hier klicken
Einzelbeitrag:
hier klicken

231 Domspatzen misshandelt
Auf Überschrift klicken